Daily Archives: September 24, 2020

Ein hilfreicher Ersatz für die normalen Zigaretten

Permalink

Die E-Zigarette soll zu der Tabakzigarette eine clevere Alternative darstellen. Es gibt dafür auch viele verschiedene Gründe. Die E-Zigarette mit E Liquid Aromen schmeckt und riecht aromatisch und es werden nicht die beißenden Rauchwachaden hinterlassen. Elektrische Modelle liegen gut in der Hand und sie sehen edel aus. Im Alltag besteht der Vorteil natürlich besonders darin, dass die E-Zigaretten an den Stellen genossen werden können, wo die Tabakzigaretten schon lange Zeit verboten sind. Es gibt keinen Nikotingeruch mehr bei Wohnräumen, Autos oder Kleidern. Der Tabakgenuss wird dennoch noch genossen, denn es gibt verschiedene Nikotinkonzentrationen oder auch den nikotinfreien Genuss. Während bei normalen Zigaretten bis zu 4000 Substanzen freigesetzt werden, wird bei E-Zigaretten nur eine Flüssigkeit verdampft. Die Zusammensetzung wird hierbei streng kontrolliert. 

Die verschiedenen E Liquid Aromen

Bei den Liquids werden besondere Geschmackswelten ermöglicht, woran die weiteren Genussmittel kaum herankommen. Die E Liquid Aromen werden mit den Aromen angereichert, damit sie geschmacksintensiv sind. Es gibt verschiedene Mischungen oder auch Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Waldfrüchte oder Apfel. Durch die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen kann dann jeder Dampfer genau die richtigen Aromen finden. Das Dampfen kann damit zu dem individuellen Geschmackserlebnis werden. Jeder hat die Möglichkeit, dass die Geschmäcker in Eigenregie gemischt werden. Sonst gibt es die bereits fertigen Liquid Aromen zu kaufen. Es gibt leckere Aromasorten, besondere Zutatenzusammenstellungen oder auch die fruchtigen Geschmacksexplosionen.

Ein MTL Liquid wählen

Viele Menschen haben eine E-Zigarette und dafür wird oft das passende MTL Liquid gesucht. Arbeiten die E-Zigaretten im Normal Ohm Bereich, dann werden sie ähnlich wie normale Zigaretten auf Back gedampft. Die MTL Verdampfer werden in den Mund und anschließend in die Lunge gezogen. Eine normale Dampfmenge wird auch durch die Begrenzung des Mundvolumens produziert. Bei den Geräten ist der Liquidnachfluss niedriger und deshalb sollte hier das Liquid nicht den großen VG Anteil haben. Generell ist VG dabei zähflüssiger als PG und dies kann zu Nachflussproblemen besonders in der kalten Jahreszeit führen. Der Verdampfer kann damit dann zum Kokeln gebracht werden. Das MTL Liquid soll aus diesem Grund die Basis von maximal 50 Prozent VG haben. Ist der PG-Anteil höher wie der VG-Anteil, kann jeder auf Nummer sichergehen. Die Sub Ohm Liquids werden in die Lunge gezogen und dabei sind die großen Dampfmengen möglich. Die Sub Ohm Verdampfer bieten die Möglichkeit, dass der Liquidnachfluss deutlich größer ist. Somit kann der VG-Anteil auch wesentlich höher sein und damit gibt es im Raum den noch länger verbleibenden und dichteren Dampf. Mit VG darf dennoch auch nicht übertrieben werden und bei 70 Prozent sollte die Schwelle maximal liegen.