Monthly Archives: Dezember 2017

Vergleich zwischen Vasektomie ohne Skalpell bei Männern gegenüber der Tubensterilisation bei Frauen

Permalink

Natürlich ist der Eingriff einer Vasektomie ohne Skalpell an sich schon allerhand komplikationsärmer und auch leichter als der Eingriff bei Frauen, da die Geschlechtsorgane außerhalb des Körpers liegen. Dadurch ist ebenso die Aussicht auf Schmerzen nach dem Eingriff viel kleiner.

Da die Kosten für Sterilisationen seit einigen Jahren nicht mehr von den Versicherungen übernommen werden, ist der finanzielle Aspekt ebenso nicht außer Acht zu lassen. Eine Vasektomie ohne Skalpell ist in der Regel ein gutes Stück günstiger als der Eingriff beim weiblichen Geschlecht. Jedoch ist die Rückoperation etwas teurer. Aber ebenso das ist ein gewaltiger Vorteil: die Vasektomie ohne Skalpell, aber auch die „normale“ Vasektomie, kann wieder rückgängig gemacht werden und der Mann ist anschließend wieder zeugungsfähig. Dadurch ist eine Vasektomie auch für Singel-Männer, die eine ungewollte Schwangerschaft, zum Beispiel nach einem One-Night-Stand, ausschließen möchten, sehr attraktiv. Wer sich daher für die Vasektomie entscheidet, sollte sich ebenfalls über die Möglichkeit einer Vasektomie ohne Skalpell informieren, denn die Vorteile sprechen für sich.

Wie läuft die Vasektomie ohne Skalpell im wesentlichen?

non_skalpell_vasektomie_Bei einer gewöhnlichen Vasektomie werden die Samenleiter durch kleine Schnitte am Hodensack freigelegt und ein Stück des Samenleiters entfernt. Im Gegensatz zu einer Sterilisation der Frau ist diese Methode viel günstiger und verläuft meistens komplikationslos.

Bei der sogenannten Vasektomie ohne Skalpell wird das Risiko sogar noch weiter verringert, da die Haut am Hodensack weniger als 10 mm geöffnet wird. Mit speziellen Instrumenten wird dann der Samenleiter abgeklemmt. Um eine spontane Rekanalisation, also einer neuen Durchgängigkeit, nach der Vasektomie zu verhindern, werden in bestimmten Abständen Ejakulationsproben analysiert und gegebenenfalls wird nachbehandelt. Komplikationen oder Beschwerden treten bei der „normalen“ Vasektomie nur sehr selten auf, bei der Vasektomie ohne Skalpell sogar noch seltener.

Vasektomie ohne Skalpell – ernüchternd immer noch für viele Herren ein Tabu

Es kann diverse Gründe haben, weswegen Pärchen sich entscheiden keine Kinder mehr zu bekommen. Manche haben bereits Kinder und sind mit der Anzahl froh, andere möchten generell keine eigenen Kinder oder möchten aus bestimmten Gründen, wie z.B. im fortgeschrittenen Lebensalter, kein Risiko eingehen. Da sind sich die Lebenspartner meist sehr schnell einig, dass eine Sterilisation eine gute Möglichkeit ist. Allerdings wird ebenfalls heutzutage dies leider noch viel zu häufig der Frau zugeschoben. Viele Männer meinen, sie wären weniger männlich, wenn sie eine Sterilisation -die sogenannte Vasektomie- an sich durchführen lassen. Das ist natürlich Blödsinn, denn der Mann verliert anschließend genauso wenig seine Männlichkeit, wie die Frau ihre Weiblichkeit einbüßen würde. Jedoch hat eine Sterilisation beim Mann erhebliche Vorteile, z.B. kann in diesem Fall eine Vasektomie ohne Skalpell vorgenommen werden.

Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen

Kaffeemaschine mit Mahlwerk

Permalink

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke in Deutschland. Dementsprechend groß ist auch die Nachfrage von Kunden an einer guten Kaffeemaschine. Eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk verspricht besonders frischen Kaffee aufzubrühen. Doch können Sie tatsächlich einen Unterschied schmecken?

Ganz neu auf dem Markt ist eine Maschine, die das Rösten der Kaffeebohnen, das Mahlen und auch das Aufbrühen übernehmen soll, um den perfekten Kaffee zu erzeugen. Was ist dran an dieser Kaffeemaschine mit Mahlwerk, die auch Rösten kann? Und ist sie tatsächlich besser als eine herkömmliche Kaffeemaschine mit Mahlwerk?

Die Kaffeemaschine, die Rösten und Mahlen kann
Zunächst einmal ein klarer Nachteil

kaffeemaschine_mit_mahlwerkWer einen perfekten Kaffee möchte, benötigt bei der Kaffeemaschine mit Mahlwerk Zeit: Schnell eine Tasche Kaffee aufbrühen ist hiermit definitiv nicht möglich. Zuerst muss das Rösten und Mahlen der Bohnen in etwa 15 bis 20 Minuten erfolgen. Mit einer Größe von 25 mal 25 Zentimeterns ist sie außerdem alles andere als platzsparend. Auch was das Design angeht, ist eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk definitiv kein Hingucker. Wer die Bohnen direkt geröstet haben möchte, riskiert außerdem, dass das Mahlwerk der Kaffeemaschine schnell kaputt geht und nur wenige Vorgänge hält. Denn wenn die Röstdauer falsch eingestellt wird und die Bohnen zu hart sind, ist das Mahlwerk definitiv überfordert.

Hier ist der Kunde definitiv auf der sichereren Seite, wenn er eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk, aber ohne Röstwerk kauft. Ein weiterer Nachteil bei dieser Kaffeemaschine ist, dass sie nur mit speziellen Bohnen funktioniert, die vom Hersteller verkauft werden. Diese sind deutlich teurer als bereits vorgeröstete Bohnen, doch sie beinhalten einen Chip, auf dem für jede Kaffeesorte gespeicert wird, wie lange die Bohne geröstet werden muss und wie fein das Mahlwerk eingestellt wird. Eine manuelle Steuerung ist hier weder nötig, noch möglich. Bei einem stolzen Preis von 799 Euro überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis zum aktuellem Zeitpunkt noch nicht. Zum Glück gibt es noch Alternativen.

Eine ganz normale Kaffeemaschine mit Mahlwerk

Sie kann zwar die Bohnen nicht frisch rösten, doch geröstete Bohnen frisch mahlen. Dadurch entsteht nicht nur ein besonders intensiver Geruch beim Mahlen und Kochen des Kaffees, sondern auch ein besonders tolles Aroma. Der Geschmack ist anders, viele finden ihn besser. Doch gibt es hier im Angebot, auch gute bis weniger gute Maschinen, doch sollten Sie bei der Anschaffung mindestens mit 80 Euro auf die Suche gehen, eher noch etwas mehr. Der Vergleich von verschiedenen Kundenportalen zeigt auch, dass die günstigen durchaus ausreichend sind und den Kundenwünschen entsprechen. Für einen aromatischen Kaffee lohnt sich eine Anschaffung also durchaus. Auch in Sachen Design gibt es hier deutlich mehr Auswahl.

Unterschiede beim Rammschutzpoller

Permalink

Entschließt man sich für Rammschutzpoller, so ist es möglich aus einem breiten Sortiment auswählen. So gibt es diese in einer Stahl-Ausführung, aber auch in einer Ausführung aus Plastik. Bei der Stahl-Ausführung ist noch interessant, diese ist feuerverzinkt und mit einer Beschichtung versehen. Dadurch kann man nicht nur die Kunststoff-Ausführung von einem Poller, sondern auch die Stahl-Ausführung im Außenbereich einsetzen.

Sie differenzieren sich aber nicht allein beim Material, sondern auch bei der Größe. So gibt es Rammschutzpoller durch Länge von 1200, 1500 und 2000 mm. Ähnlich sind die Differenzen auch beim Diameter, hier reicht die Bandbreite von 80 bis 102 mm. Farblich sind die Poller im schwarz/ gelben Farbton gehalten. Differenzen gibt es aber auch bei der Montage. So gibt es Modelle durch Montageplatte, hierbei wird der Rammschutzpoller einfach mittels Dübel und Schrauben befestigt. Alternativ dazu gibt es noch die Variante, bei derer der Poller einbetoniert wird.

Rammschutzpoller: Mehr zum Thema

Ein Rammschutzpoller

Schutz und Ordnung sind im Betrieb unerlässlich. Ist dies nicht sichergestellt, kann dies mit nicht unerheblichen Risiken für Mitarbeiter und Gäste, selbstverständlich auch für Sachwerte besagen. Gerade der Werks- und Lagerverkehr kann hierbei eine Gefahrenquelle sein. Abhilfe schaffen kann hier ein Rammschutzpoller. Welche Funktionen dieser hat, welche Differenzen es gibt und wie man Geld bei der Anschaffung sparen kann, kann man nachfolgend in Praxis bringen.

Dafür eignet sich ein Rammschutzpoller

Am Anfang wurde es schon kurz veranschaulicht, gerade im Lager mit entsprechendem Verkehr, können vielfältige Gefahren entstehen. Als Unternehmen muss man diese Gefahren wirksam verhindern. Eine Option sind hierbei Rammschutzpoller. Man kann mit diesen ausser der Verkehrswege von den Lagerflächen abszedieren, sondern sie auch dadurch beschützen. Denn durch die Abtrennung können die Flächen nicht fahren werden. Wobei es natürlich auch noch weitere Verwendungsmöglichkeiten gibt, so z. B. als Schutz- und Ordnungsmöglichkeit auf einem Rastplatz.

Das sollte man beim Kauf von Rammschutzpoller berücksichtigen

Wer jetzt Rammschutzpoller für sein Betrieb kaufen möchte, der muss hier zahlreiche Punkte beachten. So etwa die Art der Poller, also Plastik oder Stahl, aber auch die Höhe und der Diameter. Der Umfang ist gerade dann von Bedeutung, wenn man den Poller einbetonieren muss. Hier muss man die Tiefe die man beim Rammschutzpollereinbetonieren möchte, angemessen berücksichtigen. Berücksichtigt man diese nämlich nicht, ist am Ende potentiell der Poller zu niedrig. Hat man diese Punkte gewertet, sollte man einen Direktvergleich abwickeln. Die Differenzen bei den Modellen machen sich beim Kaufpreis für einen Rammschutzpoller wahrnehmbar. Wer nicht zu viel Geld dafür ausgeben oder sich zuerst mal allgemein einen Überblick verschaffen möchte, der sollte immer gleichsetzen. Das Internet erlaubt hier mittels einer Recherche die Durchführung eines Vergleich.

Lohnt sich eine Flachdachsanierung

Permalink

Ein Dach kann eine Vielzahl an Formen haben, neben dem Steildach, gibt es auch ein Flachdach. Flachdächer werden vor allem für Garagen, aber auch im industriellen Bereich und vereinzelt für Wohnhäuser verwendet. Ein Flachdach kann unterschiedlich hergestellt werden, wie man nachfolgend erfahren kann. Hierbei beleuchten wir auch die Flachdachsanierungund auf was man hierbei achten muss.

Eindeckung von Flachdach und Flachdachsanierung

Flachdachsanierung

Bei der Eindeckung von einem Flachdach kommen aufgrund der nur gering vorhandenen Dachneigung Dachziegel nicht zum Einsatz. Vielmehr setzt man hier auf Schweißbahnen aus Bitumen und auf Folien. Früher war verbreitet auch noch flüssiges Bitumen als Dacheindeckung. Damit ein Flachdach auch dauerhaft dicht ist, besteht die Dacheindeckung in der Regel aus mehreren Schichten. Der Unterbau besteht entweder aus einer Holzkonstruktion mit Spanplatten oder einer Betondecke. Wichtig bei einer Flachdachsanierung ist natürlich auch die Dämmung. Hier reicht die Bandbreite von Mineralwolle über Platten aus Hartschaum. Was letztlich zur Anwendung kommen kann, ist auch davon abhängig über welchen Dachaufbau man verfügt.

Hier weiterlesen

Möglichkeiten bei der Flachdachsanierung

Wenn man von einem Flachdach redet, geht es nicht nur um die Dacheindeckung an sich. VIelmehr können auf einer Dacheindeckung noch weitere Lagen erfolgen. So bietet sich bei einer Flachdachsanierung zum Beispiel eine Schicht aus Kies oder ein Gründach an. Letzteres eignet sich gerade sehr gut für eine Bepflanzung. Ob Kies oder ein Gründach bei einem Flachdach, es kann dieses nicht nur optisch aufwerten, sondern auch einen zusätzlichen Schutz vor Schäden und Witterungseinflüsse bieten. Natürlich sind beide Formen, sowohl Kies als auch ein Gründach mit einem höheren Arbeitsaufwand und mit Kosten bei einer Flachdachsanierung verbunden. Zudem hat man gerade bei einem Gründach auch Folgekosten, da man dieses pflegen muss. Wie umfangreich diese ausfällt hat, ist abhängig von der Bepflanzung.

Kosten sparen bei der Flachdachsanierung

Je nachdem wie groß das Flachdach ist und wie umfangreich die Sanierung ausfallen soll, sind die Kosten für eine Sanierung. Wer hier die Kosten beschränken möchte, der kann dieses über den Weg von einem Vergleich tun. Die Durchführung von einem Vergleich ist mit einem zeitlichen Aufwand verbunden. Denn man muss um einen Vergleich durchführen zu können, im Vorfeld mehrere Angebote von Dachdeckerunternehmen einholen. Oftmals ergeben sich hier Preisunterschiede, von denen man als Kunde bei einer Flachdachsanierung sparen kann. Natürlich sollte man immer bei einem Vergleich nicht nur auf den Preis achten, sondern auch die Qualität der Materialien und der Arbeit im Blick haben. Schließlich möchte man sich auch lange an seinem neuen Flachdach erfreuen können.